1
2
3
4
5

Druckprüfung hochfester Beton und Ultrahochleistungsbeton

Im Hochbau und Brückenbau kommen vermehrt ultrahochfeste Betone zum Einsatz. Solche Betone sind speziell für höchste Anforderungen hinsichtlich der Festigkeit und den Widerstand gegenüber physikalischen und chemischen Einwirkungen konzipiert. Vor allem bei stark druck- oder biegebeanspruchten Bauteilen werden hochfeste Betone eingesetzt. Deren Druckfestigkeiten liegen bei > 115 Mpa. Wenn in diesem Zusammenhang Druckprüfungen an Zylindern und Würfeln nach 28 Tagen durchgeführt werden, reicht die Auslegung der max. Prüflasten an bisherigen Druckprüfmaschinen oft nicht mehr aus. Zudem erfordern geringe plastische Verformungen und Bruchdehnungen spezielle Anpassungen um die Anlage und den Maschinenbediener vor explosionsartigen Brüche zu schützen.

FORM+TEST Seidner&Co. GmbH bringt das Know-how jahrzehntelanger Erfahrung und tausender ausgelieferter Druckprüfmaschinen zur Betonprüfung für diese Entwicklungen mit ein. Mit unseren Prüflösungen speziell für diesen Bereich lassen sich typische Kenngrößen wie die Druckfestigkeit und E-Modul nach den gängigen europäischen und internationalen Normstandards ermitteln.

Zum Einsatz kommen servohydraulische Systeme mit hohen Prüfkräften in Kombination mit anspruchsvollster Messtechnik. Das Zusammenspiel der Einzelkomponenten trägt dabei entscheidend zur Verlässlichkeit der Ergebnisse bei. Davon profitieren unsere Kunden in der Qualitätsüberwachung aufgrund der genauen und reproduzierbaren Prüfergebnisse.

ALPHA 1-8000 
ALPHA 1-8000
 
 
ALPHA 1-10000 
ALPHA 1-10000
 

Beide Maschinen sind ohne Schutzvorrichtung abgebildet

Die 4-Säulen-Belastungsrahmen der Baureihe ALPHA 1 sind sehr verwindungssteif und mit einem reibungsarmen hydraulischen Prüfzylinder ausgestattet. Die Kraftmessung erfolgt über einen elektronischen Aufnehmer. Zur Steuerung der Mess- und Regelvorgänge kommt die neue Generation des hochauflösenden Digitalreglers DIGIMAXX zum Einsatz. Die Prüfungen werden über die Bedienoberfläche der Prüfsoftware „PROTEUS MT“ gesteuert, welche eine Auswertung zu den Normprüfungen nach EN 12390-3. EN 12504-1 und EN 206 enthält. Verschiedene Handlingssysteme ermöglichen einen einfachen Probeneinbau und Zuführung in den Prüfraum.

PRODUKTINFORMATIONEN ANFORDERN

 
 
 

Damit wir Ihnen die bestmögliche Lösung anbieten können, benötigen wir von Ihnen idealerweise noch ein paar Details, wie z.B.:
- für welchen Anwendungsfall suchen Sie eine Lösung?
- was für Material, Proben bzw. mit welchen Maßen möchten Sie prüfen?

 

So erreichen Sie uns

FORM+TEST Seidner&Co. GmbH
Zwiefalter Straße 20
88499 Riedlingen

Sie können Sich vorstellen bei uns Karriere zu machen? Dann besuchen Sie unsere Karriere & Jobmöglichkeiten.

Unternehmensfilm

Lernen Sie uns mit diesem kurzen Video besser kennen: play

© 2004-2018 FORM+TEST GmbH

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen